AKTUELLE DEMOSKOPISCHE STUDIEN
ZU WIRTSCHAFT & GESELLSCHAFT
 
NR. 09 | 2018

 

 
 

„WENN DER UNTERNEHMER RUFT“ / IMAGE, GLAUBWÜRDIGKEIT & POTENTIAL VON GRASSROOTS-KAMPAGNEN

Basis: Österreichische Bevölkerung ab 16 Jahren

 

Die Bevölkerung ist sich bewusst, dass Unternehmen viele Aspekte erfüllen müssen, um erfolgreich zu sein. Von den 13 abgefragten Erfolgsfaktoren werden sieben Aspekte von mindestens jedem Zweiten als „sehr wichtig“ eingeschätzt. Wenn ein Unternehmer Qualität liefert, verlässlich ist und vertrauensvoll mit seinen Kunden agiert, wird dieser in den Augen der Österreicher auch erfolgreich sein. Unter den abgefragten Erfolgsfaktoren liegen der günstigste Preis und die hohe Steuerleistung am Ende des Rankings.

Die Imageanalyse der Unternehmen zeigt wiederum, dass die österreichischen Betriebe vor allem für Qualität, Verlässlichkeit und einen vertrauensvollen Umgang mit Kunden stehen. Insgesamt gelten die Unternehmer in den Augen der Österreicher als grundsätzlich verantwortungsvoll, acht von zehn Befragten bewerten das Handeln der Unternehmen als zumindest einigermaßen verantwortungsvoll. Auch wenn dieses Ergebnis eindeutig positiv ist, bleibt ein kleiner Restzweifel; in der sogenannten TOP Box (11%) wäre noch deutlich Luft nach oben. Die Glaubwürdigkeit von Unternehmens-Nachhaltigkeitskampagnen wird relativ hoch eingeschätzt, insgesamt meint knapp ein Drittel der Bevölkerung, dass diese sehr glaubwürdig sind (31% Note 1+2). Rund jeder Fünfte könnte sich vorstellen, sich freiwillig in einer solchen Kampagne

für soziale, kulturelle oder sportliche Ziele zu engagieren (22% Note 1+2). Potential für Grassroots-Kampagnen ist somit gegeben.

Der Wirtschaftsstandort Österreich steht im globalen Wettbewerb, längst muss sich der österreichische Unternehmer aufgrund einer internationalen Mitbewerberschar in besonders intensiven Konkurrenzsituationen beweisen. Der IMAS Forschungsstab ging somit der Frage nach, welche Erfolgsfaktoren von Selbständigen im Bewusstsein der Österreicher verankert sind und welches Image die Unternehmer in Österreich aufweisen. Zusätzlich kommt noch in einer weiteren Forschungsdimension der Aspekt der sogenannten „Grassroots-Kampagnen“ dazu, also das Beteiligungspotential in der Bevölkerung für Projekte von Unternehmen mit kulturellen, sozialen oder sportlichen Aspekten.

In den Augen der Bevölkerung sind die Qualität, die Verlässlichkeit und der vertrauensvolle Umgang mit den Kunden die zentralsten Faktoren für den Erfolg eines Unternehmens. Rund drei von vier Österreichern denken, dass diese genannten Aspekte sehr wichtig sind. Von den 13 abgefragten Erfolgsfaktoren werden sieben Aspekte von mindestens jedem Zweiten als „sehr wichtig“ eingeschätzt. Auf einer weiteren Bewusstseinsebene folgen die faire Beziehung zu den Mitarbeitern und die klaren Ziele und Werte. Besonders bemerkenswert ist, dass kaum eines der abgefragten Items als unwichtig eingeschätzt wird.

 

image

 

Interessanterweise sind Aspekte, die nicht auf einer Beziehungsebene zum Kunden oder Mitarbeiter stehen, erst im Mittelfeld der abgefragten Items. Beispielsweise gilt die Aktivität im Umweltschutzbereich oder auch die Transparenz als wichtig, wird aber nur von knapp jedem Zweiten als „sehr wichtig“ (TOP Box) eingeschätzt.

Insgesamt betrachtet haben Frauen und Personen der 60 + Generation eine überdurchschnittlich hohe Erwartungshaltung gegenüber ihrer sozialen Gegengruppen.

Die Imageanalyse der Unternehmen zeigt wiederum, dass die österreichischen Betriebe vor allem für Qualität, Verlässlichkeit und einen vertrauensvollen Umgang mit Kunden stehen. Genau genommen meinen 43 Prozent der Österreicher voll und ganz, dass die österreichischen Unternehmen gute Qualität liefern, 31 Prozent sind von der Verlässlichkeit überzeugt und 28 Prozent vom vertrauensvollen Umgang mit dem Kunden. Aspekte wie aktiver Umweltschutz, klare Kommunikations- und Informationspolitik, Transparenz und günstige Preise liegen am Ende des Rankings und werden von nicht einmal einem Fünftel der Bevölkerung den Unternehmern „voll und ganz“ zugestanden.

Insgesamt gelten die Unternehmer in den Augen der Österreicher als verantwortungsvoll; acht von zehn Befragten bewerten das Handeln der Unternehmen als zumindest einigermaßen verantwortungsvoll. Auch wenn dieses Ergebnis eindeutig positiv ist, bleibt ein kleiner Restzweifel; in der sogenannten TOP Box (11%) wäre noch deutlich Luft nach oben.

Die Glaubwürdigkeit von Unternehmens- Nachhaltigkeitskampagnen wird relativ hoch eingeschätzt, insgesamt meint knapp ein Drittel der Bevölkerung, dass diese sehr glaubwürdig sind (31% Note 1+2). Wirklich unglaubwürdig ist eine derartige Kampagne für kaum einen Österreicher; nur vier Prozent vergeben die Noten 6+7.

Rund jeder Fünfte könnte sich vorstellen, sich freiwillig an einer solchen Kampagne für soziale, kulturelle oder sportliche Ziele zu

engagieren (22% Note 1+2). Für ein Viertel würde dies überhaupt nicht in Betracht kommen (24% Note 6+7).

Interessanterweise ziehen sich hierbei die Ergebnisse quer über alle soziodemografischen Gruppen mit nur kleinen Aufs und Abs. Somit ist das Potential nicht mit einer gewissen Gruppe der Gesellschaft verbunden, sondern insgesamt breit gestreut.

Insbesondere folgende Aktivitäten würden Menschen setzen, um ein Unternehmen bei einem Projekt zu unterstützen: Produkte des Unternehmens zu kaufen, die Teilnahme an Veranstaltungen, Sachspenden und den eigenen Multiplikatoreffekt zu nutzen. Diejenigen, die besonders stark interessiert wären, würden auch folgende Punkte am ehesten freiwillig leisten: Informationen an Freunde und Bekannte per E-Mail weiterleiten, gemeinnützige Arbeit leisten, an Veranstaltungen teilnehmen, Online Petitionen unterstützen und Produkte des Unternehmens kaufen.

Sonderanalysen zeigen, dass vor allem die Glaubwürdigkeit des Unternehmens für die Beteiligung von Menschen sehr wichtig erscheint. Diejenigen, die Kampagnen von Unternehmen als glaubwürdiger einschätzen, sind auch eher bereit, sich zu engagieren. 

 

  

Dokumentation
 
 

Zeitraum der Umfrage: 14. März – 11. April 2018

Sample:n=1.027 Personen, statistisch repräsentativ für die österreichische Bevölkerung ab 16 Jahren, Quotaauswahl, face-to-face

Archiv-Nummer der Umfrage: 018031

image

 

PDF des vollständigen Reports mit zusätzlichen Charts: Unternehmen Grassroots...